Homöopathie

Auch in der Homöopathie ist das oberste Gebot, den Menschen mit seiner Beschwerde in seiner Gesamtheit zu sehen. Krankheit drückt sich meist auf verschiedenen Ebenen aus: körperlich, emotional und geistig. Dies gilt es aufmerksam und wertungsfrei wahr zu nehmen. Ein guter Homöopath geht auch auf die individuelle Empfindung des Patienten ein, ebenso wichtig ist die Art, wie er oder sie damit umgeht. So können auch Kinder in ihren Befindlichkeiten verstanden werden; sie drücken sich in Verhaltensmustern, Vorlieben, Abneigungen oder im Spiel aus.
Beim aufmerksamen Zuhören und Beobachten ergibt sich so ein umfassenden Bild, ein einzigartiges Muster einer Krankheit oder Beschwerde. Denn jeder Mensch ist einzigartig und braucht deshalb ein auf ihn persönlich abgestimmtes homöopathisches Arzneimittel, um wirklich tief gesund zu werden, soweit es seine Lebenskraft zulässt. Eine Erstanamnese dauert daher oft 1 ½ Stunden.
Auch in der Homöopathie ist das oberste Gebot, den Menschen mit seiner Beschwerde in seiner Gesamtheit zu sehen. Krankheit drückt sich meist auf verschiedenen Ebenen aus: körperlich, emotional und geistig. Dies gilt es aufmerksam und wertungsfrei wahr zu nehmen. Ein guter Homöopath geht auch auf die individuelle Empfindung des Patienten ein, ebenso wichtig ist die Art, wie er oder sie damit umgeht. So können auch Kinder in ihren Befindlichkeiten verstanden werden; sie drücken sich in Verhaltensmustern, Vorlieben, Abneigungen oder im Spiel aus.
Beim aufmerksamen Zuhören und Beobachten ergibt sich so ein umfassenden Bild, ein einzigartiges Muster einer Krankheit oder Beschwerde. Denn jeder Mensch ist einzigartig und braucht deshalb ein auf ihn persönlich abgestimmtes homöopathisches Arzneimittel, um wirklich tief gesund zu werden, soweit es seine Lebenskraft zulässt. Eine Erstanamnese dauert daher oft 1 ½ Stunden.